BÖB-Forum

Normale Version: Fallbeispiel 90% Arbeitsleistung
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Lieber Herr Kurzböck,


Fallbeispiel: Mitarbeiter wird in KuA einbezogen; dieser Mitarbeiter arbeitet in dieser Zeit 90% (10% Reduktion). Damit erhält der Mitarbeiter 80% Mindest-Netto-Entgelt, wobei der Mitarbeiter 90% Arbeitsleistung erbringt. Korrekt?

Wäre dies nicht ggf auch ein Fall für Lohn- und Sozialdumping?

Herzlichen Dank vorab.
Es könnte sich um einen Grenzfall handeln.

Nachdem aber die Gewerkschaften diesen Kompromiss mitgetragen haben unter dem Aspekt der "Solidarität", wird es eine AK oder eine Gewerkschaft wohl unterlassen, hier Stress zu machen. Dies wird dann auch für die ÖGK gelten.

Möglicherweise probiert aber dann mal ein Anwalt etwas aus. Das kann ich nicht ausschließen. Im Moment geht es aber darum, das Ganze auf Schiene zu bringen. Allfällige weitere Überlegungen dazu müssen sich hier zwangsweise irgendwann im Nachhinein stellen.