Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bauleistung in Ö an Auftraggeber in I
#1
Auftraggeber Italien gibt einen Reparaturauftrag an Ö1 um bei Ö2 zu reparieren. Rechnung nach Italien. Bei der Reparatur handelt es sich um eine Bauleistung.

Wenn ich den ganzen Wahnsinn namens UStG richtig verstanden habe gehe ich folgendermaßen vor:

1) Rechnung ohne USt mit Verweis auf RC und den Übergang der Steuerschuld auf den Leistungsempfänger = Auftraggeber Italien.
2) die Rechnung ist eine Bauleistung also wird diese in der UVA unter Kennzahl  21 von den Erlösen ausgeschieden
3) und in die ZM aufgenommen

Wenn man nicht oft damit zu tun hat, ist es nicht ganz einfach.

Danke für eure Hilfe
Zitieren
#2
Es gibt auch die Grundstücksleistung gemäß § 3a Abs. 9 UStG - gilt als dort ausgeführt, wo das Grundstück gelegen ist. (Grundstück in Österreich, Leistungsempfänger im EU-Ausland)....würde das zutreffen ?

LG
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste