Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Amazon
#1
Schon wieder eine Frage zu einer Bestellung über Amazon

Auf der Rechnung des Lieferanten aus Deutschland wird eine MWSt von 20 % ausgewiesen und es steht der Verweis:

**Finanzamt-Österreich: Graz-Stadt Steuernummer: ..............**

Was bedeutet das für den Vorsteuerabzug? Kann die Vorsteuer ganz normal auf der monatlichen UVA berücksichtigt werden, oder muss man sich die Vorsteuer vom Finanzamt Graz-Stadt holen oder gibt es überhaupt keinen VSt-Abzug?

Der deutsche Lieferant gibt keine UID-Nummer auf seiner Rechnung an und auch die UID-Nummer des österreichischen Unternehmers ist nicht auf der Rechnung zu finden.

Bitte nochmals um eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Walpurga Wendl
Zitieren
#2
Liebe Frau Wendl,

ich vermute (ohne Kenntnis der Rechnung bleibt es eine Vermutung), dass der Verkäufer die Lieferung als Versandhandel an Privat bzw. Schwellenerwerber behandelt hat. Richtigerweise hätte es eine steuerfreie ig Lieferung sein müssen.

Ein Vorsteuerabzug steht nicht zu, obwohl die USt wohl sogar in Ö abgeführt wurde. Wie streng das in der Praxis gehandhabt wird, hängt natürlich vom jeweiligen Betriebsprüfer ab.

Viele Grüße
Buchsachverständiger
Steuerrechtliche Spezialberatung, Unternehmensbewertungen, Finanzstraf-, Haftungs-, Unterhalts-, Verdienstentgangs-, Sanierungsgutachten

Disclaimer: Diese Antwort soll eine erste Orientierung bieten. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste