Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fixkostenzuschuss
#1
Guten Morgen,

ab Heute soll ja der Fixkostenzuschuss beantrag werden können
online ist da noch nichts zu finden - wird da ein Formular zur Verfügung gestellt oder soll da ein externes Schreiben über
sonstige Anträge eingereicht werden

weiss da einer Bescheid?

danke
Zitieren
#2
FinanzOnline - Sonstige Anträge - letzter Punkt rechts (Gewährung von Zuschüssen zur Deckung von Fixkosten)
Zitieren
#3
Habe folgendes Mail von der UBIT bekommen:

Sehr geehrte Frau ...,

wir haben Sie letzte Woche über die erfreuliche Aufnahme der Bilanzbuchhalter in die Fixkostenzuschussrichtlinie informiert. Leider müssen wir Sie nun über eine Kehrtwendung bei den zuständigen Ministerien informieren.

Das BMF hat den Fachverband UBIT kurzfristig informiert, dass das BMDW interveniert hat und eine Rechteerweiterung für die Antragstellung der Fixkostenzuschüsse durch Bilanzbuchhalter in § 2 BibuG verlangt.

Die Regierungsparteien haben einen Initiativantrag mit der entsprechenden Rechteerweiterung im BibuG eingebracht. Im vorgelagerten Budgetausschuss haben die Oppositionsparteien vorerst dagegen gestimmt.

Der Nationalrat tagt dazu erst nächste Woche, sodass laut Auskunft des BMF aufgrund der fehlenden gesetzlichen Grundlage eine Freischaltung der Anträge in FinanzOnline für Bilanzbuchhalter seitens des BMF vorerst nicht erfolgen kann.

Die Bestätigungen können von Bilanzbuchhaltern jedenfalls vorgenommen werden und hinsichtlich der Antragstellung ist der Fachverband bereits in intensiven Verhandlungen, damit die Rechteerweiterung im Parlament beschlossen wird. Wir halten Sie weiterhin am Laufenden.


Freischaltung ist anscheinend erfolgt, da ich in FinanzOnline auch unter der St.Nr. eines Klienten hinein komme. Was aber noch nicht heißt, dass ich es auch darf.
Zitieren
#4
Liebe Kolleginnen und Kollegen
Ich habe  in der Angelegenheit ein wenig recherchiert, insbesondere dass "die Ministerien" für Gesetzesänderungen zuständig sein sollten (siehe voriger Beitrag, Information der UBIT), war für mich neu.
Ich habe Folgendes gefunden:

15.5.2020
Bericht des Budgetausschusses zur Änderung des BiBuG 2014
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV...797702.pdf
 
Beschlussfassung über die Änderung des BiBuG 2014 – mit Mehrheit im Budgetausschuß angenommen
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV...797703.pdf
 
Die Beschlußfassung im Plenum des Nationalrates soll – voraussichtlich mit Mehrheit der Regierungsparteien - am Dienstag, den 26.6.2020 erfolgen.
 
Es ist daher klar, dass erst mit einem vom Nationalrat beschlossenen Gesetz die Grundlagen geschaffen werden, die Beantragung der Fixkostenzuschüsse durch Bilanzbuchhalter über FinanzOnline durchzuführen. Es wird damit - befristet - unser Berechtigungsumfang erweitert und diese Tätigkeiten werden dann auch durch die jeweilige Haftpflichtversicherung gedeckt.


Ich kann allen Berufskolleg*innen nur empfehlen, gelegentlich selbst in denen für alle Staatsbürger öffentlich zugänglichen Unterlagen des Parlaments zu schmöckern: www.parlament.gv.at. Jetzt können wir nur alle hoffen, dass nächste Woche die notwendigen Beschlüsse tatsächlich gefasst werden.

Günter Hendrich, BÖB
Mit freundlichen Grüßen
Günter Hendrich, BÖB
Zitieren
#5
Liebe KollegInnen
Gerade lese ich, dass für Bilanzbuchhalter die Fixkostenzuschüsse beantragt werden dürfen (Beschluss des Nationalrats): https://orf.at/#/stories/3167184/
Jetzt ist nur mehr die Umsetzung im FinanzOnline abzuwarten.
Mit freundlichen Grüßen
Günter Hendrich, BÖB
Zitieren
#6
bis zu einem Fixkostenzuschuss von € 12.000,00 kann jeder Unternehmer dies auch selbst, ohne Prüfung durch einen Bilanzbuchhalter, einreichen.

was natürlich eine willkommende Erleichterung (Kosten) für viele klein und Mittelbertriebe ist.
Zitieren
#7
Gut? für das Geschäft der BIBU   Big Grin
Mit freundlichen Grüßen
Günter Hendrich, BÖB
Zitieren
#8
seht Ihr die SVS auch als Fixkostenbeitrag?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste