Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aussergewöhnliche Belastung
#1
Ein Vater schafft für seine großjährige, zu 100% behinderte, ohne eigenem Einkommen, Tochter eine Wohnung an und trägt auch sondt sämtliche lfd. Kosten, wie Wohnungskosten, Kost etc., Arztkosten, Heilbehelfe, und damit zusammenhängende Fahrtkostenmit seinem PKW.
Frage: Was kann der Vater gegenüber dem Finanzamt steuermindernd geltend machen?
Zitieren
#2
Leider gab es erst im Vorjahr eine Entscheidung des BFG, in der die Übernahme von Wohnungskosten für ein schwer erkranktes Kind abgelehnt wurde. Bei krankheits-/behinderungsbedingten Fahrtkosten (von Angehörigen) ist die Judikatur uneinheitlich.

Sie sollten mit dem FA in Kontakt treten und die einzelnen Punkte vorab besprechen, vermutlich wird das FA um Übermittlung von Belegen ersuchen. Die Entscheidungen sind bei solchen Fällen sehr stark einzelfallabhängig.
Ihr Buchsachverständiger
Steuerrechtliche Stellungnahmen, Unternehmensbewertungen, Finanzstraf-, Haftungs-, Unterhalts-, Verdienstentgangs-, Sanierungsgutachten

Disclaimer: Diese Antwort soll eine erste Orientierung bieten. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste