Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 1.126
» Neuestes Mitglied: Williamonede
» Foren-Themen: 3.212
» Foren-Beiträge: 5.024

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 85 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 83 Gäste
Bing, Williamonede

Aktive Themen
WIKU-Personal aktuell Nr....
Forum: News & wichtige Infos
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
Gestern, 17:23
» Antworten: 0
» Ansichten: 23
Zusammenfassender Bericht...
Forum: News & wichtige Infos
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
15.10.2021, 17:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 38
Verbuchung Fixkostenzusch...
Forum: Buchhaltung, Bilanzierung
Letzter Beitrag: bernadette
14.10.2021, 05:37
» Antworten: 2
» Ansichten: 98
WIKU-Live-Webinar: Ausgew...
Forum: News & wichtige Infos
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
13.10.2021, 19:23
» Antworten: 0
» Ansichten: 56
Sonderbetreuungszeit - Ph...
Forum: News & wichtige Infos
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
13.10.2021, 15:20
» Antworten: 0
» Ansichten: 37
Corona Prämie
Forum: Personalverrechnung, Arbeitsrecht
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
13.10.2021, 14:48
» Antworten: 1
» Ansichten: 67
steuerfreier Zuschuss Kin...
Forum: Personalverrechnung, Arbeitsrecht
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
13.10.2021, 14:46
» Antworten: 1
» Ansichten: 54
Reihengeschäft
Forum: Steuern
Letzter Beitrag: bernadette
13.10.2021, 10:29
» Antworten: 2
» Ansichten: 63
Übertrag Wertpapapier( GF...
Forum: Buchhaltung, Bilanzierung
Letzter Beitrag: Renate s.
13.10.2021, 07:41
» Antworten: 0
» Ansichten: 40
Altersteilzeit
Forum: Personalverrechnung, Arbeitsrecht
Letzter Beitrag: Wilhelm Kurzböck - WIKU
12.10.2021, 13:55
» Antworten: 1
» Ansichten: 72

 
  Erstes OGH-Urteil zur Kündigung eines Arbeitnehmers aus dem Pflegebereich, der sich nicht "testen" lassen wollte
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 29.09.2021, 10:14 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Erstes OGH-Urteil zur Kündigung eines Arbeitnehmers aus dem Pflegebereich, der sich nicht "testen" lassen wollte

https://kurier.at/wirtschaft/erstes-ogh-.../401752188

Drucke diesen Beitrag

  Monatliche Abrechnung Zukunftsvorsorge 25,00 mit "Bezugsumwandlung"
Geschrieben von: sattler susanne - 29.09.2021, 09:54 - Forum: Personalverrechnung, Arbeitsrecht - Antworten (1)

Hallo,

ich habe eine Lohnverrechnung übernommen wo es folgenden Sachverhalt gibt:

Es wird monatlich auf dem Lohnset die "Zukunftssicherung frei" mit 25,00 ausgewiesen
(der DG bezahlt jährlich pro Mitarbeiter 300,00 an ein Versicherungsunternehmen ein)

Gleichzeitg wird monatlich ein Abzug vom Nettolohn mit 25,00 als ZuSi-Bezugsumwandlung gemacht.


Meine Fragen:
*) Zwei Dienstnehmer verdienen nur laut KV - habe aber gelesen, dass dies kein Problem sein sollte (Lstr 81e) - Alle Dienstnehmer bekommen diese Zukunftsvorsorge

*)Ein Dienstnehmer unterbricht sein DV drei Monate (z.b. Juni bis August 2021) und wird dann beim selben DG wieder angemeldet wird (Wiedereinstellungszusage)
   Kann ich die "Zukunftssicherung frei"  bzw. die "ZuSi-Bezugsumwandlung" einfach am Lohnset nachverrechnen?
   In Meinem Fall mit September 2021 mit 100,00 Euro?
   Der DG bezahlt ja trotzdem pro Jahr die 300,00


Der Abzug in Form der Bezugsumwandlung schmälert die Bmgl. der LST - jedoch NICHT die BMGL der SV, DB/DZ/Kommst
  

Danke im Voraus

Drucke diesen Beitrag

  Sonderbetreuungszeit - Verkürzung der Quarantäne für K1 Kontaktpersonen
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 27.09.2021, 15:41 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Corona UnternehmerInnen-Info der Wirtschaftskammer Oberösterreich, Update 27. September 2021


A) Verlängerung der Sonderbetreuungszeit

Der Nationalrat hat einstimmig eine weitere Verlängerung der Sonderbetreuungszeit beschlossen, die eine Abgeltung für die Betreuung von unter 14-jährigen Kindern, von Angehörigen mit Behinderung oder Pflegebedürftigen festlegt, die aufgrund von COVID-19-Maßnahmen erforderlich wird.

Diese Sonderbetreuungszeit kann bis Jahresende 2021 in Anspruch genommen und für bis zu drei Wochen abgegolten werden. Die Regelung tritt rückwirkend ab 1. September in Kraft.



B) Verkürzung der Quarantänezeit für K1 Kontaktpersonen

Wie das Gesundheitsministerium per Aussendung in der Vorwoche mitteilte, wird ab heute, 27. September 2021, die behördliche Absonderung von 14 Tagen auf zehn Tage verkürzt. Zudem ist ein "Freitesten" mittels PCR-Test für K1-Kontaktpersonen dann bereits ab dem fünften Tag der Quarantäne möglich.

Drucke diesen Beitrag

  KV Autobusbetriebe: Dauer der Ruhepause über das kollektivvertraglich erlaubte Ausmaß hinaus – keine Entgeltspflicht
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 27.09.2021, 14:52 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

KV Autobusbetriebe: Dauer der Ruhepause über das kollektivvertraglich erlaubte Ausmaß hinaus – keine Entgeltspflicht

OGH 8 ObA 83/20a vom 27. Mai 2021

Kollektivvertrag für Arbeitnehmer*innen in privaten Autobusbetrieben

Die Entscheidung des OGH:

1. Verstößt eine Arbeitszeitunterbrechung gegen eine kollektivvertragliche Regelung, so führt dies noch nicht (automatisch) zu einer Entgeltlichkeit dieser Arbeitszeitunterbrechung.

2. Dabei wurde vom Obersten Gerichtshof auch ausdrücklich darauf verwiesen, dass eine Überschneidung von öffentlichem Arbeitsrecht im Sinn des Arbeitnehmerschutzes und privatem Arbeitsrecht (Entgeltlichkeit) nicht zur Entgeltpflicht von Ruhepausen führt (OGH 8 ObA 61/13y = WPA 6/2014, Artikel Nr. 135/2014).

3. Sieht der Kollektivvertrag für Arbeitnehmer*innen in privaten Autobusbetrieben in dessen Abschnitt III vor, dass in Bezug auf den „Kraftfahrlinienverkehr“ die Ruhepause maximal 1,5 Stunden betragen darf, kommt es jedoch bei der Erstellung des Dienstplanes – entgegen der kollektivvertraglichen Vorgabe – zu Ruhepausen, die weit über dieses Ausmaß hinausgehen, so handelt es sich hierbei nicht um entlohnungs-pflichtige Stehzeiten.

Drucke diesen Beitrag

  Ihr Lohnupdate mit dem Titel "Give-me-WIKU-5" vom 26.09.2021
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 26.09.2021, 19:12 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Eine angenehme Woche (KW 39/2021) wünscht Ihnen Team WIKU.

https://vimeo.com/615340873

Drucke diesen Beitrag

  WIKU-Live-Webinare in KW 39/2021 (27.9. bis 1.10.2021)
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 25.09.2021, 11:04 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

WIKU-Live-Webinare in KW 39/2021 (27.9. bis 1.10.2021)

29.09.2021 von 14 bis 16 Uhr: Lohndumping - ausgewählte Fragen und Aktuelles aus Sicht der Personalverrechnung


28.09.2021 von 18 Uhr 30 bis 20 Uhr 30 sowie

30.09.2021 von 9 bis 11 Uhr: Jour fixe für dahoam - 3. Termin mit hochaktuellen wichtigen Themen aus Sicht der Personalverrechnung, kompakt auf den Punkt gebracht


Preis je Teilnehmer*in je Veranstaltung: € 120,00 (inklusive 20 % USt).

Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung kurz vor der Veranstaltung den Teilnahmelink (Zoom-Webinar) sowie die Schulungsunterlagen (digital) per e-mail übermittelt.

In den Tagen nach der Veranstaltung werden Ihnen die Teilnahmebestätigung sowie der Aufzeichnungslink zugesandt. Letzterer ist für die Dauer von knapp 2 Jahren aktiv.

Über Anmeldungen freuen wir uns per e-mail an kaethe.kurzboeck@wikutraining.at

Drucke diesen Beitrag

  Kollektivvertragsaktualisierungen KW 38/2021
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 24.09.2021, 14:50 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Kollektivvertragsaktualisierungen KW 38/2021

Konditoren Salzburg - KV-Abschluss per 1.9.2021

Erhöhung der KV-Löhne im Durchschnitt um 1,64 %
Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 4,23 %


Zuckerindustrie - KV-Abschluss per 1.9.2021

Erhöhung der KV-Löhne und Gehälter um 1,00 % sowie eine Einmalzahlung in der Höhe von 100 Euro
Erhöhung der Dienstalterszulagen, Zulagen und Zuschläge um 1,00 %
Erhöhung der Zulage III um 1,00 %
Erhöhung der Lehrlingseinkommen um 1,00 %

Drucke diesen Beitrag

  Arbeitgeberkündigung während Covid-19-Kurzarbeit
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 24.09.2021, 13:48 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Arbeitgeberkündigung während Covid-19-Kurzarbeit

OGH 8 ObA 45/21g vom 3. August 2021

§ 37b Abs. 1 Z 3 AMFG

So entschied der OGH:

1. Wurde ein Arbeitnehmer während der Dauer einer Covid-19-Kurzarbeit (also während der „Behaltepflicht“) oder während der danach anschließenden einmonatigen „Behaltefrist“ vom Dienstgeber „aus persönlichen Gründen“ gekündigt, weil er gegen schriftliche dienstliche Anweisungen verstieß, indem er entgegen dieser Weisungen von Kund*innen des Arbeitgebers Trinkgeldleistungen sowohl verbal als auch mittels Körpersprache einforderte, so war die ausgesprochene Dienstgeberkündigung rechtswirk-sam.

2. Ob eine Sozialpartnervereinbarung (Covid-19-Kurzarbeit) grundsätzlich dazu in der Lage ist, einen individuellen Kündigungsschutz zu begründen, muss im vorliegenden Fall nicht überprüft werden.

Drucke diesen Beitrag

  Familienzeitbonus infolge Behördenfehlers zu Unrecht in Empfang genommen – trotzdem Rückzahlungspflicht
Geschrieben von: Wilhelm Kurzböck - WIKU - 23.09.2021, 17:27 - Forum: News & wichtige Infos - Keine Antworten

Familienzeitbonus infolge Behördenfehlers zu Unrecht in Empfang genommen – trotzdem Rückzahlungspflicht

OGH 10 ObS 87/21y vom 29. Juli 2021

§ 7 Abs. 1 FamZeitbG

So entschied der OGH:

Die Rückforderung des Familienzeitbonus (§ 7 Abs 1 FamZeitbG) ist auch bei einem infolge eines Behördenfehlers unrechtmäßigen Leistungsbezug zulässig, auch wenn die Unrechtsmäßigkeit dem Leistungsbezieher nicht erkennbar war.

WIKU-Praxisecho:

Im vorliegenden Fall wurde der Familienzeitbonus so beantragt wie der ÖGK-Mitarbeiter dies dem Leistungswerber empfohlen hatte.

Dennoch muss er diese – im Ergebnis zu Unrecht – empfangene Leistung an die ÖGK zu-rückzahlen und wird auf den äußerst mühsamen Weg der Amtshaftungsklage verwiesen.

Drucke diesen Beitrag

  Werbungskosten - KM Geld
Geschrieben von: BERNI - 23.09.2021, 10:51 - Forum: Personalverrechnung, Arbeitsrecht - Antworten (1)

Ein Dienstnehmer hat von seinem Arbeitgeber einen PKW (voller Sachbezug wird gerechnet) zur Verfügung gestellt bekommen.

Wohnort: Amstetten 
Dienstort: St. Pölten

der Dienstnehmer fährt einmal die Woche nach Wien und jede 2. Wochen nach Graz  (Filiale)

kann der Dienstnehmer für diese Fahrten KM-Geld bei der Arbeitnehmerveranlagung (Werbungskosten) geltend machen?  

danke

Drucke diesen Beitrag